Aparthotel in Bremen

Alle Adagio Aparthotels in Bremen: die Dienstleistungen eines Hotels, die Freiheit einer Wohnung für Ihren Aufenthalt in Bremen

Aparthotel Adagio Bremen

Alle unsere Wohnungen in Brême

Aparthotel in Bremen

Bremen liegt am Ufer der Weser und ist eine der schillerndsten Städte Deutschlands, die zum Unesco-Weltkulturerbe gehören. Im Herzen Niedersachsens ist die Stadt Bremen ein unverzichtbarer Treffpunkt für Liebhaber deutscher Architektur und Geschichte, denn Bremen blickt auf eine mehr als tausendjährige Geschichte zurück und war dabei lange Zeit ein unabhängiger Stadtstaat, was ihr in Deutschland einen einzigartigen Charakter verleiht. Heute zeugen ihre Denkmäler von ihrer Geschichte und einige unverzichtbare Sehenswürdigkeiten helfen, die kulturellen Wurzeln der Stadt zu verstehen.

 

Bremen ein unverzichtbarer Treffpunkt für Liebhaber deutscher Architektur und Geschichte

 

Der Bremer Roland - eine imposante Statue als Wahrzeichen der Stadt 

Sie thront bereits seit 1404 auf dem Marktplatz und symbolisiert, wie ihr Spitzname vermuten lässt, den freien Charakter Bremens. Es war die Aufgabe Rolands, eines berühmten  fränkischen Kriegers, die Grenze gegen die verschiedenen Eindringlinge zu verteidigen. Berühmt wurde er durch sein Schwert Durandal und das nach ihm benannte Rolandslied. Seine Statue wurde unter dem Namen "Roland von Deutschland" von den  Bürgern der Gegend in Auftrag gegeben, die bestrebt waren, ihrer Freiheit Nachdruck zu verleihen. Im Jahr 2004 hat die Unesco diese beeindruckende Skulptur von 5,50 m Höhe in die Liste des Weltkulturerbes unter dem Titel "herausragende Zeugnisse der bürgerlichen Autonomie und der Souveränität, die das Heilige Römische Reich prägten" aufgenommen.

St. Petri Dom Bremen: Ein Meisterwerk der Frühgotik

Auf der anderen Seite des Marktplatzes, gegenüber der Rolandstatue, befindet sich seit dem 11. Jahrhundert der Bremer Dom. Dieses imposante Gebäude schafft ein subtiles Gleichgewicht zwischen den Ziegeln, riesigen Gewölben und für seine Zeit typischen Skulpturen. Im Inneren enthüllt das Museum Relikte sowie mehrere Gräber.

 

Das Rathaus: Erbe des Stils der Stadt

Es überrascht mit weiten Öffnungen und beeindruckt mit den geschnitzten Details seiner Fassade. Es wurde im 15. Jahrhundert entworfen und im 17. Jahrhundert erweitert und beherbergt Schätze wie etwa zahlreiche Gemälde und Wandteppiche. Bei einer geführten Tour durch das Rathaus werden Sie ins Staunen geraten. 

Der BürgerPark: für Naturliebhaber

Er liegt im Herzen der Stadt und ist eine der "grünen Lungen" des Landes. Auf 200 Hektar erstreckt sich eine Flora und Fauna, die Sie zu einer Fahrt auf den Kanälen, einer Radtour, einer Minigolf-Partie oder einfach nur für ein paar Augenblicke fernab vom Trubel der Stadt willkommen heißt.